Bund der Eghalanda Gmoin e.V.
- Bund der Egerländer -
Sie sind hier: der BdEG > Berichte > Egerlandtag und Bundesjugendtreffen 2015

Egerlandtag und Bundesjugendtreffen 2015


Kurzbericht zum

Egerlandtag 2015

sowie dem

45. Bundestreffen der Egerland-Jugend

10. – 12. Juli 2015 in Marktredwitz


Man glaubt es kaum, aber der Egerlandtag 2015 ist schon wieder Geschichte!
Sehr viel Vorbereitungsarbeit ist notwendig, aber in drei Tagen ist alles abgewickelt.
Zum erstenmal wurde der Egerlandtag ja gemeinsam mit dem Bundestreffen der Egerland-Jugend veranstaltet, was rückwirkend als großer Erfolg bezeichnet werden kann.
Im nächsten Jahr – 2016 – findet das EJ-Bundestreffen in Geretsried statt, zum Egerlandtag 2017 soll es wieder gemeinsam mit dem Egerlandtag in Marktredwitz veranstaltet werden.

  in dieser Galerie

 

v.l.: Hauptamtsleiter Lothar Friedmann, Bvst. Alfred Baumgartner, Roland Hammerschmied und Volker Jobst

Bild 1/23

 

Empfang der Gäste durch die Stadt Marktredwitz im Historischen Rathaus

Bild 2/23

 

OB Oliver Weigel bekam ein Präsent von der Egerland-Jugend

Bild 3/23

 

Totengedenken mit Monsignore Karl Wuchterl und BGM Hans-Josef Bösl

Bild 4/23

 

Bundesjugendführerin Christina Diederichs umrahmt von politischer Prominenz

Bild 5/23

 

Albrecht Schläger

Bild 6/23

 

Festredner der feierlichen Eröffnung Hartmut Koschyk, MdB

Bild 7/23

 

Dr. Ralf Heimrath wurde mit dem Egerländer Kulturpreis „Johannes-von-Tepl“ geehrt.

Bild 8/23

 

Die Familienmusik Schmidt aus Regensburg umrahmte musikalisch

Bild 9/23

 

Der Chor der Egerland-Jugend im Festzelt

Bild 10/23

 

Heidrun Schnabel und Ingrid Deistler aus Nürnberg

Bild 11/23

 

Lena Jobst und Roland Hammerschmied moderierten des Volkstumsabend „Egerländer Notenbüchl“

Bild 12/23

 

Mit einem Fahneneinzug begann der Gottesdienst

Bild 13/23

 

Mit einem Fahneneinzug begann der Gottesdienst

Bild 14/23

 

Monsignore Karl Wuchterl predigte unvergesslich

Bild 15/23

 

Gottesdienst

Bild 16/23

 

Das Offene Tanzen und Singen der Egerland-Jugend

Bild 17/23

 

Das Offene Tanzen und Singen der Egerland-Jugend

Bild 18/23

 

Bernd Posselt mit Leonie und Helmut Hahn

Bild 19/23

 

Festredner Staatssekretär Johannes Hintersberger, MdL, sprach in Vertretung für Staatsministerin Emilia Müller

Bild 20/23

 

Der Ehrentisch

Bild 21/23

 

Der Ehrentisch

Bild 22/23

 

Ein Nachschlagewerk für den Festredner

Bild 23/23

Alle Fotos: Erich Wetzka


Die Egerland-Jugend war sehr zufrieden mit dem Umfeld, sprich Sportstätten, Verpflegung, Unterkunft – was ja positive Auswirkungen auf ein gemeinsames Fest 2017 haben soll.

Zum Egerlandtag ist zu sagen, daß von den offiziellen Gästen sehr viel Positives angekündigt wurde, vor allem was die Sanierung des Egerland-Kulturhauses betrifft. Als Festredner konnten am Samstag Hartmut Koschyk MdB, Beauftragter der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten und am Sonntag Staatssekretär Johannes Hintersberger in Vertretung für die erkrankte Staatsministerin Emilia Müller MdL vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration, begrüsst werden.
Grußworte sprachen u.a. OB Oliver Weigel Marktredwitz, LAbg Martin Schöffel, der Sprecher der Sudetendeutschen Volksgruppe Dr. h.c. Bernd Posselt, der Bundesgeschäftsführer der Sudetendeutschen Lamnsmannschaft Christoph Lippert, die Präsidentin der euregio egrensis – OB a.D. Dr. Birgit Seelbinder, stv. Landrat Roland Schöffel, Alt-OB und Ehrenbürger Hans-Achaz von Lindenfels.
Weitere hochrangige Gäste: Landtagspräsident a.D. Johann Böhm mit Gattin, 2. und 3. Bgm aus Marktredwitz, politische Mandatare auch aus der Nachbarschaft.
Der Vorsitzende des Sdt. Priesterwerks Msgr Karl Wuchterl, Pfarrer Ralf Bertels aus Schneeberg in Sachsen, Pfarrer  von Herz Jesu Josef Triebenbacher und Bischöfl. Geistl. Rat Hans-Josef Bösl waren als geistige Würdenträger am Ball.

Der Besuch war an beiden Tagen überraschend gut.

Der Johannes-von-Tepl-Preis 2015 wurde am Samstag an Dr. Ralf Heimrath überreicht.

Am Rande sei erwähnt, daß das Umfeld des Egerland-Brunnens durch Anpflanzung von Hecken und Aufstellen von 6 Ruhebänken verschönert wurde und somit der Egerlandbrunnen in seiner ganzen Pracht der zugedachten Bestimmung als zeitgeschichtliches Denkmal der Egerländer übergeben werden kann. Den Spendern und den ausführenden Firmen sei hiemit nochmals herzlich gedankt.
Auch dem Orga-Team und allen anderen Helfern möchte ich meinen herzlichen Dank im Namen des Vorstands des BdEG zum Ausdruck bringen.

Die nächsten Großereignisse werfen schon ihre Schatten voraus:

Ende August 2015: Vinzenzifest in Wendlingen
Oktober 2015: AEK-Begegnung und Bundeskulturtagung
März 2016: Besuch in Neuseeland
April 2016: Bundeshauptversammlung mit Wahlen

Somit darf ich Euch allen noch eine schöne, geruhsame Sommer- und Herbstzeit wünschen, vor allem aber Gesundheit!

Enka Bundesvüarstäiha Kons. Alfred Baumgartner

Aktuelles


TERMINKALENDER


Egerlandbrunnen


Bund der Eghalanda Gmoin e.V.
- Bund der Egerländer -
Fikentscherstr. 24
95615 Marktredwitz

Tel.: 09231 / 661251
Fax: 09231 / 661252


Powered by CMSimple | Template by CMSimple |